DVB-T2 HD/FreenetTV – DigiPal ISIO HD im Test

Nach dem ich das Angebot von Freenet TV und das der öffentlich-rechtlichen Sender auf meinen Samsung Smart getestet habe, wollte ich nun wissen wie das neue Antennenfernsehen auf dem DVB-T2 Receiver DigiPal ISIO HD von Technisat funktioniert. Welche Erfahrungen ich mit diesem Gerät gesammelt habe, erfahrt Ihr im folgenden Beitrag.

Seit einigen Tagen bin ich Besitzer eines DVB-T2 Receivers des Herstellers Technisat, der den Namen DigiPal ISIO HD trägt, welcher neben dem Empfang von Freenet TV Sendern und öffentlich-rechtlichen Sendern auch einige Funktionen wie hbbTV und Internetdienste (u. a. maxdome, YouTube oder auch Freenet TV Connect) sowie eine Aufnahmefunktion (vorausgesetzt wird eine externe Festplatte) bietet.
Nach dem ich nach gut 40 Minuten mit der Installation und der Einrichtung des DigiPal ISIO HD fertig war, habe ich die Funktionen dieses Gerätes unter die Lupe genommen. Der DigiPal ISIO HD bietet nicht nur eine brillante Bild- und Tonqualität, dieser ermöglicht dank der Internetfunktion den Zugriff auf diverse Onlinedienste und den Abruf von Inhalten via hbbTV. In meinem Test musste ich allerdings feststellen, dass es an der einen oder anderen Stelle noch hakt. Teilweise bauen sich die Seiten und Apps eher langsam auf, sodass man sich manchmal ein wenig in Geduld üben muss. Die Navigation innerhalb des Gerätes hingegen funktioniert flüssig und ohne große Probleme, darüber hinaus ist der DigiPal ISIO HD in Sachen Empfang ziemlich robust.

Abstriche muss ich jedoch bei der Aufnahmefunktion machen, ähnlich wie bei meinem Samsung Smart damals kann es schon mal passieren, dass eine aufgenommene Sendung gar nicht abgespielt werden kann (diesen Hinweis bekam ich zuvor von einem Nutzer). Die Aufnahme wird gesperrt und man erhält nur ein schwarzes Bild – bei meinem Samsung Smart TV wurde dieses Problem mittlerweile softwareseitig behoben. Passiert ist es gestern (30.11.) bei Testaufnahmen auf RTL 2 bei der Sendung “Berlin, Tag und Nacht” und auf Kabel eins beim Spielfilm “Es 2”.

Bis auf die RTL-Sender lassen sich Lieblingssendungen mittels Timeshift oder als Aufnahme vor – und zurückspulen, das Pausieren hingegen funktioniert auf allen Sendern. Alles in allem ist es trotzdem ein tolles Gerät.

Schreibe einen Kommentar