Wer in Berlin wohnt und sein Fernsehprogramm via DVB-T2 HD schaut, der wird bestimmt gemerkt haben, dass seit Anfang dieses Monats Channel21 und EuroNews raus sind. Letzteres wird künftig über das Online-Angebot “FreenetTV Connect” verbreitet.

Channel21 und EuroNews nicht mehr über Antennenfernsehen verfügbar

Logos: Channel21, EuroNews

Logos: Channel21, EuroNews

Nach fast einem Jahr DVB-T2 HD und Freenet TV haben sich nun zwei Sender vom beliebten Antennenfernsehen verabschiedet. Seit Anfang März 2018 haben der Shoppingkanal Channel21 und der Nachrichtensender EuroNews ihre Verbreitung auf dem Kanal 47 in Berlin eingestellt. Lediglich senden auf diesem Kanal nur noch JuweloTV/Spreekanal und 123TV, während die Kanäle 25, 33 und 40 von den HD-Programmen der ARD und des ZDFs sowie die Kanäle 27, 31 und 42 von den Freenet TV-Sendern wie RTL, Sat1 und ProSieben genutzt werden. Damit sind es nun vier Sender, die aus dem alten DVB-T1-Bouquet geflogen sind. Denn mit dem Start von DVB-T2 HD am 29.03.2017 waren plötzlich der Berliner Sender TV Berlin und der beliebte Frauenkanal TLC verschwunden.

EuroNews, TLC und 123 TV via Freenet TV

Wer weiterhin die Sender EuroNews und TLC sehen möchte, der kann dies nur noch über das kostenlose Online-Angebot “FreenetTV Connect” tun. Hierfür ist allerdings ein FreenetTV zertifizierter Receiver oder ein SmartTV-Gerät mit hbbTV 1.5-Unterstützung von Nöten. Denkbar wäre auch, dass man den Shoppingkanal 123 TV abschaltet, dieser ist nämlich ebenfalls über “FreenetTV Connect” verfügbar.

Kategorien: NEWS-BLOG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.